SÄGEWERK HAUNHOLTER Parkettboden Bretter Schalung Bauholz Terrassenholz Balkonholz Tirol
Menü

SÄGEWERK HAUNHOLTER Parkettboden Bretter Schalung Bauholz Terrassenholz Balkonholz Tirol

Sagl 4 6385 Schwendt
Sebastian jun.: 0043 664 3501464 Sebastian sen.: 0043 664 1719021 Telefon: 0043 5375 6793 Fax: 0043 5375 67934

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7 - 12 und 13 - 18 Uhr / Samstag nach Vereinbarung

Firmenchronik von Sägewerk Haunholter Sebastian

Der gelernte Fassbinder Sebastian Haunholter ,geboren 1902, kaufte ein ehemaliges Barackenlager des 2. Weltkrieges und gründete im Jahr 1952 sein Sägewerk.

Die Vorraussetzung dafür erwarb er sich in den 30er Jahren, wo er in Kössen mit seinem Bruder ein mit Wasser betriebenes Sägewerk auf Pacht betrieb.

Während des 2. Weltkrieges wurden aber die Maschinen abgebaut, um sie für die Rüstung zu benützen.

Auf dem Bild ist das alte Sägewerk mit der Kriegsbaracke zu sehen. Um 1955.

1952 - kaufte er ein gebrauchtes Gatter (Hüttenwerk Bergen), welches mit der Riemenscheibe eines Lindtner Traktors betrieben wurde. Die Bretter wurden mit einer selbstgebauten Einblattkreissäge besäumt. Mit der Elektrifizierung des Sägewerks wurde ein großer Schritt in die Zukunft getan.

1960 - wurde ein 30 PS Steyr Traktor mit Anhänger gekauft, um das Holz zum und vom Sägewerk zu transportieren.

1962 - wurde ein neues Esterer Gatter LD65 gekauft. Verschiedene Maschinen wie Schleifmaschine, Kappsäge und Doppelbesäumer wurden angeschafft.

1972 - kaufte man den ersten Hubstapler. Der Platz wurde vergrößert und befestigt.

1973 - übernahm sein Sohn das Sägewerk von seinem Vater.

1978 - wurde das Sägwerk so umgebaut wie es jetzt betrieben wird, das heißt weg von den Gleisen und die Beschickung mittels Stapler.

1982 - asphaltierte man den ganzen Platz.

1989 - wurde ein generalüberholtes Esterer LSH Gatter eingebaut.

1992 - investierte man in einen Besäumer mit Sortieranlage für die Bretter.

1999 - wurde eine Hackanlage gekauft.

2013 - übernahm ich das Sägewerk von meinem Vater, und wird jetzt bereits in der 3. Generation als Sägewerk Sebastian Haunholter betrieben.

2015 - wurde in eine Photovoltaikanlage investiert.

Unsere Strategie ist es den lokalen Markt abzudecken, und als Lückenbüßer für den Export zu schneiden.

Es werden ca. 4000 Festmeter eingeschnitten.

Derzeit sind 3 Mitarbeiter beschäftigt. 

Interessiert an mehr Informationen?
Dann klicken Sie bitte HIER!